Jon Voight

amerikanischer Filmschauspieler; Filme und Fernsehen u. a.: "Asphalt-Cowboy", "Coming Home", "Runaway Train", "Heat", "Ray Donovan" (TV-Serie)

* 29. Dezember 1938 Yonkers/NY

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 07/2015

vom 10. Februar 2015 (mf), ergänzt um Meldungen bis KW 47/2017

Herkunft

Jonathan (Jon) Voight, kath., wurde am 29. Dez. 1938 in Yonkers, New York, geboren. Seine Großeltern mütterlicherseits waren deutsche Einwanderer, sein Großvater väterlicherseits war ein tschechischer Immigrant. Der Vater Elmer Voight lebte vom Profigolf. Ein jüngerer Bruder von V. schrieb den Hit "Wild Thing" (1966), sein älterer Bruder wurde Geologieprofessor.

Ausbildung

V. besuchte die Archbishop Stephanie High School in Yonkers und die Catholic University in Washington D.C., wo er 1960 seinen Abschluss in szenischem Design und Kunst machte. Von 1962 bis 1964 ließ er sich in der Theaterschule New Yorker Neighborhood Playhouse bei Sanford Meisner ausbilden. In dieser Zeit übernahm er die jugendliche Hauptrolle des Rolf Grubber in dem Dauerbrenner "The Sound of Music", sein Broadway-Debüt.

Wirken

Karriere am Theater und Filme in den 1960er und 1970er Jahren

Karriere am Theater und Filme in den 1960er und 1970er Jahren1965 ...