Joseph Ralston

amerikanischer General; NATO-Oberbefehlshaber 2000-2003; fr. stellv. Chef der Vereinigten Generalstäbe der USA

* 4. November 1943 Hopkinsville/KY

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 21/2003

vom 12. Mai 2003 (ff), ergänzt um Meldungen bis KW 38/2006

Herkunft

Joseph W. Ralston wurde am 4. Nov. 1943 in Hopkinsville/Kentucky geboren.

Ausbildung

Er hat eine Reihe von Studiengängen und Ausbildungen an zivilen und militärischen Bildungseinrichtungen absolviert. Ein Chemiestudium an der Miami University/Ohio schloss er 1965 mit dem B.A.-Degree ab, 1976 folgte ein M.A.-Degree in Personalmanagement an der Central Michigan University. Abschlüsse erwarb R. auch am Army Command and General Staff College in Fort Leavenworth (1976), am National War College in Washington D.C. (1984) sowie an der John F. Kennedy School of Government der Harvard University in Cambridge/Massachusetts (1989).

Wirken

Zur Armee der Vereinigten Staaten kam R. 1965 über ein Trainingsprogramm für Reserveoffiziere der US Air Force. Er ließ sich zunächst zum Piloten ausbilden und hatte danach verschiedene Truppenkommandos sowie mehrere einflussreiche Personal- und Managementposten auf allen Stufen der Air Force inne. U. a. war er Oberbefehlshaber der amerikanischen Luftwaffe in Alaska und Leiter eines Programms für taktische Fragen im Pentagon. In 34 Dienstjahren leistete er insgesamt 2.500 Flugstunden ab, hatte 147 Kampfeinsätze in Laos ...