Joseph Rudolf Grimes

fr. liberischer Politiker

* 31. Oktober 1923 Monrovia

† 7. September 2007 Guttenberg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 16/1973

vom 9. April 1973 , ergänzt um Meldungen bis KW 36/2007

Herkunft

Joseph Rudolf Grimes wurde 1923 in Monrovia geboren. Sein Vater war Louis Arthur G., ein Jurist internationalen Ranges, der als Staatssekretär (Minister) und später als Oberrichter während der Barclay-Verwaltung in Liberia tätig war. Er spielte als Jurist und Politiker auch eine hervorragende Rolle beim Völkerbund. Väterlicherseits stammt. G. von Rückwanderern aus Amerika ab, die Familie der Mutter war immer in Liberia ansässig.

Ausbildung

1940 absolvierte G. das College von West-Afrika. Schon als Schüler war er ab 1938 im Büro für öffentliches Gesundheitswesen und Hygiene tätig gewesen. Danach studierte er am Liberia College (heute Universität) in Monrovia, wo er 1944 den Grad eines Bachelor of arts erlangte. Von 1942-44 arbeitete er außerdem als Regierungsstenograph. Danach studierte er erneut bis 1950 an der Harvard-Universität in New York, wo er sich vor allem auf internationale Fragen spezialisierte. Er erhielt den juristischen bachelor-Grad von Harvard und den Master of arts-Grad der Columbia-Universität. Während seiner Studienjahre in Amerika tat er im Sommer 1950 Dienst als Forschungsassistent in der Abteilung für Rechtsfragen der UN.

Wirken

Als ...