Judith Rakers

deutsche Moderatorin; Sprecherin der "Tagesschau" und der "Tagesthemen"; Moderatorin des Eurovision Song Contest 2011, bei "3 nach 9" ab 2010 und des "Hamburg Journal" 2004-2010

* 6. Januar 1976 Paderborn

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 18/2021

vom 4. Mai 2021 (fe), ergänzt um Meldungen bis KW 03/2024

Herkunft

Judith Deborah Rakers wurde am 6. Jan. 1976 in Paderborn als Tochter eines Physiotherapeuten und einer Innenarchitektin geboren. Als sie sieben Jahre alt war, trennten sich ihre Eltern. R. wuchs bei ihrem Vater in Bad Lippspringe auf. Die väterliche Erziehung habe ihr eine gewisse Robustheit und ein Faible für schnelle Autos und Reifenwechsel statt Küchenarbeit vermittelt, sagte R. in Interviews. Mit zwölf Jahren kaufte sie sich ihr erstes Pferd, das Geld hatte sie selbst gespart.

Ausbildung

Nach dem Abitur am Pelizaeus-Gymnasium Paderborn studierte sie 1995-2001 Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Deutsche Philologie und Neuere und Neueste Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.

Wirken

R., die bereits während ihres Studiums als Hörfunk-Moderatorin bei den NRW-Lokalsendern Radio Hochstift und Antenne Münster arbeitete, machte schon in jungen Jahren als ebenso schlagfertige und intelligente wie als "blonde Schönheit" titulierte Anchorwoman von sich reden. Zugleich schrieb sie ...