Karel Vuursteen

niederländischer Industriemanager; Heineken (CEO 1993-2002)

* 25. Juli 1941 Arnheim

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 44/2005

vom 5. November 2005 (la), ergänzt um Meldungen bis KW 16/2013

Herkunft

Karel Vuursteen wurde am 25. Juli 1941 in Arnheim geboren.

Ausbildung

V. studierte an der Universität für Landwirtschaft in Wageningen.

Wirken

1968 trat V. in die Philips Electronics N.V., Eindhoven, ein und übernahm Funktionen im Bereich Marketing. 1979 avancierte er zum Managing Director für Konsumgüter in Schweden. Als Chief Executive Officer (CEO) übernahm er 1982 die Leitung der Niederlassungen in Norwegen, und 1984 wechselte er als Managing Director für Konsumgüter nach Deutschland. Ab 1987 nahm er als CEO in Österreich die Interessen des Konzerns wahr. 1990 wurde er CEO der Philips Lighting Co, USA.

1991 wechselte V. in den Vorstand (Executive Board) des Brauereikonzerns Heineken N.V. und rückte 1992 als stellvertretender Vorsitzender des Board an die Seite des damaligen Konzernchefs Gerard von Schaik. In dessen Nachfolge trat V. 1993 als CEO an die Spitze der Heineken N.V., Amsterdam.

Der Heineken-Brauereikonzern entwickelte sich aus der Amsterdamer Brauerei Hooiberg. 1864 kaufte Gerard Adriaan Heineken den Bierhersteller und firmierte ihn 1873 in Heineken Bierbrouwerij Maatschappij N.V. um. Alfred Heineken (1923-2002), der Gründerenkel, führte den ...