Karl-Erivan Haub

deutscher Unternehmer; ab 2000 geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann in 5. Generation, seit 1991 im Unternehmen tätig; seit 2002 Komplementär der übergeordneten Tengelmann Warenhandelsgesellschaft KG und Geschäftsführer der Tengelmann Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH

* 2. März 1960 Tacoma/WA (USA)

† April 2018 bei Zermatt (Schweiz) (vermisst seit 7.4.2018)

, ,

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 19/2019

vom 7. Mai 2019 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 25/2021

Herkunft

Karl-Erivan Warder Haub wurde 1960 in Tacoma bei Seattle im nordwestlichen US-Bundesstaat Washington als ältester von drei Söhnen des deutschen Unternehmers Erivan Haub (1932-2018) und seiner Frau Helga geboren und ist in Wiesbaden aufgewachsen. Wie seine beiden Brüder Georg (geb. 1962) und Christian Haub (geb. 1964) erhielt er auch die US-Staatsbürgerschaft. H.s Mutter, die Diplom-Kauffrau Helga, geb. Otto, stammt aus dem südbadischen Emmendingen.

Ausbildung

Nach dem Abitur absolvierte H. in der Tengelmann-Gruppe eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann, studierte parallel dazu Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule in St. Gallen und erwarb 1983 das Diplom (lic. oec. HSG).

Wirken

1984/1985 arbeitete H. im Vertrieb des Nestlé-Konzerns in den USA und bis Anfang 1990 im Düsseldorfer Büro des Unternehmensberaters McKinsey. Ab 1991 war H. als Objektentwickler in den Neuen Bundesländern tätig und wirkte am Aufbau der ...