Kurt F. Viermetz

deutscher Bankmanager; Aufsichtsratsvorsitzender der Hypo Real Estate Holding AG (2003-2008) und der Deutsche Börse AG (2005-2008) sowie der HypoVereinsbank AG (1999-2002); ab 1965 bei J. P. Morgan & Co.; zuletzt Vice Chairman des Führungsorgans (1990-1999)

* 27. April 1939 Augsburg

† 25. November 2016 Augsburg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 11/2009

vom 10. März 2009 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 47/2016

Herkunft

Kurt F. Viermetz, kath., wurde 1939 in Augsburg als Sohn eines Kaufmanns geboren.

Ausbildung

V. durchlief eine Banklehre bei der Deutschen Bank AG in Frankfurt/Main sowie mit Auszeichnung die Bankfachschule.

Wirken

Ab 1960 war V. als Devisenhändler bei der Deutschen Bank tätig.

1965 wechselte V. zur nachmaligen J. P. Morgan & Co. Inc., deren Vorläufer 1799 entstanden war und unter John Pierpont Morgan nach 1890 zum führenden US-Industriefinanzierer aufstieg. 1935 verfügte die Anti-Trust-Gesetzgebung die Aufspaltung in drei separate Firmen, die Geschäftsbank J. P. Morgan und das Investmenthaus Morgan Stanley jeweils in New York und Morgan Grenfell in London. Auch diese und J. P. Morgan entwickelten sich zu Investmentbanken.

V. begann 1965 als Assistant Treasurer bei der Deutschland-Tochter in Frankfurt. Ab 1970 leitete er als Vice President das internationale Geschäft der Frankreich-Niederlassung. Ab 1975 baute er als General Manager mit der Deutschen ...