Lauren Groff

amerikanische Schriftstellerin; Romane u. a.: "Die Monster von Templeton", "Matrix", "Die weite Wildnis"

* 23. Juli 1978 Cooperstown/NY

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 13/2024

vom 26. März 2024 (sr)

Herkunft

Lauren Groff wurde am 23. Juli 1978 in Cooperstown/New York geboren und wuchs in einer streng protestantischen Familie auf.

Ausbildung

G. besuchte das Amherst College.

Wirken

Furioses Debüt

Furioses DebütG.s Debütroman "The Monsters of Templeton" (dt. 2009, "Die Monster von Templeton") erschien 2008 und wurde noch vor seiner Veröffentlichung von Horrorautor Stephen King gefeiert. In dem zwei Jahrhunderte umspannenden Roman sucht ein Mädchen nach ihrem Vater und entdeckt dabei lange verschwiegene Familiengeheimnisse. G.s Debüt wurde von der internationalen Kritik mit großem Beifall aufgenommen. Die Welt am Sonntag (27.10.2019) rühmte G. als "eine der begabtesten Schriftstellerinnen Amerikas", die Süddeutsche Zeitung (3.1.2020) als "kraftvolle Erzählerin".

"Meisterlich umgesetzt" fand die tageszeitung (24./25.9.2016) G.s Roman "Fates and Furies" (2015; dt. 2016, "Licht und Zorn") über eine vermeintliche Vorzeigeehe, in der sich jedoch dunkle Abgründe auftun. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama nannte das Buch sein Lieblingsbuch des ...