Leon Maria Guerrero

Diplomat

* 24. März 1915 Manila

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 35/1956

vom 20. August 1956

Wirken

Leon Maria Guerrero wurde am 24. März 1915 in Manila geboren, wo er die höhere Schule besuchte und später Jura studierte. Von 1935 - 1940 journalistisch tätig, eröffnete er im Jahre 1940 ein Anwaltsbüro und wurde bald einer der führenden Juristen der Philippinen-Später trat er in die amerikanische Armee ein und machte die Feldzüge von Bataan und Corregidor mit.

Im Jahre 1947 wurde er Chef des Protokolls im Auswärtigen Amt der Philippinen-Inseln, danach gehörte er von 1948 bis 1953 zu den Mitgliedern des Senats. Von Januar bis April 1954 fungierte er als Unterstaatssekretär im Außenministerium, danach für einen Monat als verantwortlicher Sekretär des Außenministeriums. Anschließend wurde er zum Botschafter seines Landes in London ernannt.

Seit März 1956 ist G. auch Botschafter der Philippinen in der Bundesrepublik ebenso wie für Finnland, Dänemark, Norwegen und Schweden.

G., der die Bücher Ünsere auwärtigen Beziehungen" und "Bericht über Europa" sowie verschiedene kleinere Schriften auf literarischem, juristischem und politischem Gebiet veröffentlichte, hat zeitweilig internationales Recht in Manila und San Francisco gelehrt. Große Reisen führten ihn weit in der Welt herum. U.a. war er ...