Lis Groes

Handelsministerin

* 2. November 1910 Kopenhagen

† 12. März 1974

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 38/1954

vom 13. September 1954

Wirken

Anne Lisbeth (Lis) Groes wurde am 2. Nov. 1910 als Tochter eines Schulinspektors in Kopenhagen geboren. Sie studierte Volkswirtschaft von 1928 - 1935, war in dieser Zeit aktiv in der dänischen Studentenvereinigung tätig und verheiratete sich dann im Okt. 1936 mit Ebbe Groes, dem heutigen Direktor der dänischen Konsumveine. Der Ehe entstammen neun Kinder.

Frau G., die der sozialdemokratischen Partei angehört, steht schon seit 1940 aktiv in der Arbeit der dänischen Genossenschaftsbewegung und es waren die Hausfrauen in den Verbrauchergenossenschaften, die sie im Jahre 1949 an ihre Spitze gestellt haben. Von jeher hat sie sich für die Interessen der Konsumenten eingesetzt, weswegen es in Kreisen des dänischen Einzelhandels eine gewisse Beunruhigung hervorrief, als sie am 1. Okt. 1953 vom neuen sozialistischen Ministerpräsidenten Dänemarks, Hans Hedtoft, mit der Leitung des dänischen Handelsministeriums beauftragt wurde.

Anschrift: Kopenhagen , Vesterled 35.

Originalquelle: Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 38/1954 vom 13. September 1954