Lord Maurice Hankey

Politiker

* 1. April 1877 Rugby

† 25. Januar 1963 Surrey

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 11/1963

vom 4. März 1963

Wirken

Maurice Pascal Alers Hankey wurde am 1. April 1877 in Rugby/Australien geboren und in Rugby/England erzogen. Im Jahre 1895 wurde er Secondeleutnant in der britischen Marineartillerie. Er studierte am Marinecollege in Greenwich. Im Jahre 1902 wurde Admiral, Lord Fisher auf den jungen Kapitän z. See aufmerksam und berief ihn in die Nachrichtenabteilung der Admiralität. Nach kurzem Dienst auf der "Queen", Flagschiff Admirals Sir Drury bei der Mittelmeerflotte (von 1907-08) wurde H. als Hilfssekretär dem Reichsverteidigungsausschuß zur Verfügung gestellt und abermals vier Jahre später (1912) ernannte Premierminister Lord Asquith den erst 34jährigen zum Sekretär und Schriftführer dieser bedeutungsvollen Organisation des Empire. Diese Stellung hat er bis 1938 inne gehabt.

Bei Beginn des ersten Weltkrieges war er zunächst Mitarbeiter des Geheimdienstes der Marine, bis ihn 1916 der Premierminister Lloyd George zum ständigen Sekretär des Kabinetts ernannte. Für die ausgezeichneten Dienste, die er seinem Lande leistete während des Krieges auf diesen beiden Hauptposten (im Ausschuß für Empire-Verteidigung und im Kabinett), gewährten ihm bereits im Jahre 1919 beide Häuser des Parlaments eine Gabe von 25 000 Pfund. Er war dann ...