Luca Guadagnino

italienischer Filmregisseur; auch Produzent, Drehbuchautor und Innenarchitekt; Filme u. a.: "Ich bin die Liebe", "Call Me by Your Name", "We Are Who We Are" (TV-Serie)

* 10. August 1971 Palermo

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 49/2020

vom 1. Dezember 2020 (mf), ergänzt um Meldungen bis KW 18/2024

Herkunft

Luca Guadagnino wurde am 10. Aug. 1971 in Palermo als Sohn eines Italieners und einer Algerierin geboren. Kurz nach seiner Geburt zog seine Familie nach Äthiopien, wo der Vater Geschichte und Italienisch unterrichtete, und kehrte 1977 nach Italien zurück. G. hat eine Schwester. Bereits als Kind ging er mit der Mutter ins Kino und begann im Alter von acht Jahren mit seiner eigenen Super-8-Kamera Filme zu machen.

Ausbildung

Auf Anraten des Filmregisseurs Jean-Marie Straub besuchte G. keine Filmschule. Er studierte Literatur und Kinogeschichte an den Universitäten von Palermo und in Rom und promovierte über die Filme von Jonathan Demme. Durch die Bekanntschaft mit der Schauspielerin Laura Betti lernte er zahlreiche Regisseure kennen, darunter Bernardo Bertolucci. Diese Kontakte bezeichnete er einmal als seine eigentliche Filmschule (vgl. Current Biography 2017).

Wirken

1999 präsentierte G. beim Filmfestival in Venedig mit "The Protagonists" seinen ...