Mady Rahl

eigtl. Edith Gertrud Meta Raschke; deutsche Schauspielerin; Bühnenrollen u. a. in "Die ehrbare Dirne", "Zeugin der Anklage", "Bitterer Honig"; Filme u. a.: "Hallo Janine", "Haie und kleine Fische", "Der Greifer"; Fernsehen u. a.: "Scheidung auf musikalisch", TV-Serie "Die Wicherts von nebenan"

* 3. Januar 1915 Berlin

† 29. August 2009 München

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 08/2010

vom 23. Februar 2010 (hy)

Herkunft

Mady Rahl wurde als Edith Gertrud Meta Raschke geboren. Sie war die Tochter eines Gürtlermeisters.

Ausbildung

R. besuchte ein Mädchenlyzeum, lernte aber noch nebenher Schreibmaschine und Stenografie, um sich als Privatsekretärin Geld für die teuren Unterrichtsstunden in Gesang, Schauspiel, Tanz und Akrobatik zu verdienen.

Wirken

Noch vor der mittleren Reife verließ R. die Schule und bekam sofort am Alten Theater in Leipzig ein Engagement, wo damals Detlef Sierck Regie führte, der später als Douglas Sirk in Hollywood Karriere machte. Wenig später traf sie bei einem kurzen Aufenthalt in Berlin den Filmmann Hanns H. Zerlett. Mit ihm begann eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit und R.s Filmkarriere. Nach kleineren Rollen wurde sie durch Zerletts Film "Truxa" (1937) einem größeren ...