Manuel Hagel

deutscher Politiker (Baden-Württemberg); Landesvorsitzender der CDU ab Nov. 2023; Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag ab Mai 2021; CDU-Generalsekretär 2016-2021; MdL ab März 2016

* 1. Mai 1988 Ehingen/Donau

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 08/2024

vom 20. Februar 2024 (se)

Herkunft

Manuel Hagel, kath., wurde am 1. Mai 1988 in Ehingen/Donau als Sohn eines Polizisten, der aus einer oberschwäbischen Landwirtsfamilie stammt, und einer Arzthelferin geboren.

Ausbildung

H. besuchte die Realschule in Ehingen, absolvierte 2005-2008 eine Ausbildung zum Bankkaufmann, 2009 eine Weiterbildung zum Bankfachwirt sowie 2010-2011 zum Bankbetriebswirt an der Sparkassenakademie Baden-Württemberg. 2013 beendete er einen Managementstudiengang an der Frankfurt School of Finance & Management.

Wirken

Einstieg in die Politik

Einstieg in die PolitikH. arbeitete 2014-2016 als Filialdirektor der Sparkasse in Ehingen, bevor er hauptamtlich in die Politik wechselte. Schon in jungen Jahren engagierte sich H., seit 2006 Mitglied der CDU, partei- und kommunalpolitisch. 2009 zog er als 21-Jähriger in den Gemeinderat von Ehingen ein und fungierte dort ab 2014 als Fraktionsvorsitzender der CDU. Die CDU konnte im Stadtparlament bei der Kommunalwahl 2019 – entgegen dem Landestrend – ihre absolute Mehrheit verteidigen. H. wurde in seinem Amt als Fraktionsvorsitzender bestätigt und fraktionsübergreifend einstimmig zum stellv. Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt ...