Mark Hamill

amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher; bekannt für Rolle des Luke Skywalker in "Star-Wars"-Filmen; Synchronsprecher in Zeichentrickserien und Videospielen, u. a. in der Rolle des "Joker" in "Batman"

* 25. September 1951 Oakland/CA

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 42/2022

vom 18. Oktober 2022 (vj), ergänzt um Meldungen bis KW 42/2023

Herkunft

Mark Richard Hamill wurde am 25. Sept. 1951 in Oakland (Kalifornien) geboren. Er wuchs als viertes von sieben Kindern von William Thomas und Virginia Suzanne Hamill (geb. Johnson) auf. Da sein Vater Captain der U.S. Navy war, zog die Familie häufig um, zunächst innerhalb der USA, dann auch für einige Jahre nach Japan.

Ausbildung

Seine zwölfjährige Schulzeit verbrachte H. an neun verschiedenen Schulen, u. a. in Williamsburg und Annandale (Virginia) sowie in San Diego (Kalifornien). Seinen Schulabschluss machte er 1969 an der Nile C. Kinnick Highschool in Yokosuka (Japan). Im Anschluss absolvierte er ein Schauspielstudium am Los Angeles City College.

Wirken

Einordnung und Karrierebeginn

Einordnung und KarrierebeginnSeine schauspielerische Laufbahn begann H. im Jahr 1970 mit Auftritten in Fernsehserien wie "The Bill Cosby Show" (1970), "The Patridge Family" (1971) und "General Hospital" (1972-73). Bis 2022 spielte er in rd. ...