Martin E. Dempsey

amerikanischer Heeresgeneral; Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff (Generalstabschef) Okt. 2011 - Sept. 2015; fr. Kommandos u. a.: Multi-National Security Transition Command Iraq (MNSTC-I) 2005-2007, CENTCOM 2008, TRADOC 2008-2011, Heeresstabschef 2011

* 14. März 1952 Bayonne/NJ

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 25/2017

vom 20. Juni 2017 (fl)

Herkunft

Martin Edward Dempsey wurde am 14. März 1952 in Bayonne/New Jersey geboren und wuchs in New Jersey und New York auf. Er hat irische Vorfahren.

Ausbildung

D. besuchte eine katholische Highschool in Goshen/New York. Danach absolvierte er die Militärakademie der U.S. Army in West Point/NY und erhielt 1974 sein Offizierspatent. Im Rahmen der militärischen Weiterbildung durchlief er 1978/1979 die erweiterte Ausbildung für Panzeroffiziere an der U.S. Army Armor School in Fort Knox/Kentucky. 1982-1984 studierte D. an der Duke University in Durham/North Carolina, die er mit einem Master-Abschluss in Anglistik verließ. Weitere Master-Grade erwarb er bei der Generalstabsausbildung am Command and General Staff College in Fort Leavenworth/Kansas (1987/1988) sowie beim Studium am National War College in Washington/D.C. (1995/1996).

Wirken

Wechselnde militärische Einsätze

Wechselnde militärische Einsätze1975-1978 diente D. beim 2. Kavallerieregiment der U.S. Army Europe in Deutschland, zunächst als Zugführer und dann als Personaloffizier. Bis 1982 folgten diverse Stabs- und Kommandopositionen ...