Martin Viessmann

deutscher Unternehmer; Inhaber des gleichnamigen Herstellers von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen von 1992 bis 2016, seither Präsident des Verwaltungsrates; Familienunternehmer des Jahres 2016

* 10. Oktober 1953 Frankenberg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 38/2023

vom 19. September 2023 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 05/2024

Herkunft

Martin Viessmann wurde am 10. Okt. 1953 als viertes von fünf Kindern im nordhessischen Frankenberg bei Marburg geboren und wuchs unweit davon in Allendorf auf. Sein Vater war der Ingenieur und Unternehmer Hans Viessmann (1917-2002).

Ausbildung

Früh stand für V. fest, dass seine Zukunft im Familienbetrieb liegen werde, und so absolvierte er dort bereits als Schüler Praktika. Nach dem Abitur studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg. 1979 schloss er ab, erarbeitete neben dem Beruf die Dissertation und promovierte 1989 im Fach Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Innsbruck (Dr. rer. soc. oec.).

Wirken

Eintritt ins Familienunternehmen

Eintritt ins Familienunternehmen1979 stieg V. in die komplett familieneigene, mittelständische Viessmann Werke GmbH & Co. KG mit Sitz in Allendorf ein. V.s Großvater Johann Viessmann (*1879 im oberfränkischen Kulmbach) hatte den Betrieb 1917 in Halle an der Saale als Schlosserei gegründet und bald landwirtschaftliches Gerät und Textilmaschinen hergestellt sowie Autos repariert. 1928 begann der Bau ...