Max Viessmann

deutscher Unternehmer; seit Jan. 2022 alleiniger Vorstandsvorsitzender der Viessmann SE, dort seit Juli 2016 im Vorstand, ab Jan. 2018 Co-Vorstandschef

* 1989

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 42/2022

vom 18. Oktober 2022 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 17/2023

Herkunft

Maximilian Viessmann wurde 1989 als Sohn des Unternehmers Dr. Martin Viessmann (geb. 1953) und dessen Frau Annette geboren. Er wuchs mit seiner älteren Schwester Katharina in der nordhessischen Gemeinde Allendorf an der Eder (unweit von Marburg) auf, dem Sitz des familieneigenen Unternehmens.

Ausbildung

V. studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit Master-Abschluss an der Technischen Universität Darmstadt sowie am Karlsruhe Institute of Technology. Eine Auslandsstation führte ihn an die Tongij-Universität in Schanghai.

Wirken

Zunächst sammelte V. Erfahrungen als Berater bei der Boston Consulting Group in München und Schanghai. Dann betreute er als sogenannter "Business Angel" Start-ups als Begleiter, Berater und Investor.

Einstieg in Familienfirma

Einstieg in Familienfirma2015 trat V. ins familieneigene Unternehmen ein. 1917 hatte sein Urgroßvater, der aus dem oberfränkischen Kulmbach stammende Schlossermeister Johann Viessmann, einen Handwerksbetrieb aufgebaut. 1928 begann dieser mit dem Bau von Heizkesseln, 1937 erfolgte der Umzug nach Allendorf. Das weitere Wachstum vollzog sich nach 1950 mit Öl- und später Gasheizungen.

In den 1990er Jahre ...