Melanie Raabe

deutsche Schriftstellerin; Bestsellererfolg mit Debütroman "Die Falle"; weiterer Roman: "Die Wahrheit"

* 1981 Jena

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 13/2017

vom 28. März 2017 (fl), ergänzt um Meldungen bis KW 34/2018

Herkunft

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren und wuchs zunächst im thüringischen 400-Seelen-Dorf Graitschen auf. Sie ist die Tochter einer Deutschen und eines Westafrikaners, der aus dem damals marxistischen Benin zum Studium in die DDR gekommen und noch vor R.s Geburt in seine Heimat zurückgekehrt war. Mit dem neuen Partner ihrer Mutter zog die Familie nach dem Berliner Mauerfall im Nov. 1989, der den Zusammenbruch der DDR einläutete, in die Kleinstadt Wiehl bei Köln. R. hatte nach eigenem Bekunden eine glückliche Kindheit und verbrachte ihre Jugend u. a. mit Theater, Tanz und Lesen (Fantasy, Abenteuerliteratur).

Ausbildung

R. machte in Wiehl ihr Abitur und studierte anschließend in Bochum Medienwissenschaft und Literatur. Zudem absolvierte sie ein journalistisches Volontariat bei einem Stadtmagazin.

Wirken

Später zog sie nach Köln, um dort als freie Journalistin zu arbeiten. Sie schrieb für diverse Zeitungen, spielte gelegentlich Theater und rief einen Interview-Blog ins Leben (biographilia.com). Neben der Arbeit, überwiegend nachts, schrieb sie vier Romane, die allesamt von Verlagen abgelehnt ...