Michael Hampe

dt. Opernregisseur und Intendant; Opernintendant der Stadt Köln 1975-1995; fr. Intendant der Salzburger Festspiele und der Dresdner Musikfestspiele; arbeitete u. a. an der Mailänder "Scala", "Covent Garden Opera" in London, der Pariser Oper und an der Vlaamse Opera in Gent

* 3. Juni 1935 Heidelberg

† 18. November 2022 Zürich (Schweiz)

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 19/2023

vom 9. Mai 2023 (sb)

Herkunft

Michael Hampe wurde 1935 als Sohn eines Architekten in Heidelberg geboren und wuchs dort auf. Bekannte Vorfahren der Familie sind die Historiker Karl Hampe (1869-1936) und Johannes Scherr (1817-1886).

Ausbildung

Nach dem Abitur an einem Humanistischen Gymnasium studierte H. Cello in den USA an der Syracuse School of Music. Er wechselte dann an die Münchner Falckenbergschule ins Schauspielfach. Sein anschließendes Studium der Theater- und Musikwissenschaft in München, Heidelberg und Wien schloss H. in Wien mit einer theaterwissenschaftlichen Dissertation über Bühnentechnik bei Heinz Kindermann ab.

Wirken

Berufstätig wurde H. als Regisseur für Oper und Schauspiel; er arbeitete u. a. an der Mailänder Scala, an der Covent Garden Opera in London und an der Pariser Oper. 1965-1970 war er stellv. Direktor des Schauspielhauses Zürich, an dem er mit Autoren wie Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt zusammenarbeitete. 1972-75 wirkte H. ...