Michel Hazanavicius

franz. Regisseur, Drehbuchautor und Produzent; Filme u. a.. "OSS 117", Oscar-Erfolg mit "The Artist", "Der verlorene Prinz und das Reich der Träume"

* 29. März 1967 Paris

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 09/2022

vom 1. März 2022 (mf), ergänzt um Meldungen bis KW 05/2023

Herkunft

Michel Hazanavicius wurde am 29. März 1967 in eine jüdische Familie in Paris geboren. Sein Vater war Informatiker. Seine Großeltern waren in den 1920er Jahren aus Litauen nach Frankreich ausgewandert. Sein Großvater und seine Eltern weckten früh H.s Interesse fürs Kino. H.s älterer Bruder Serge wurde Schauspieler.

Ausbildung

H. besuchte die Schule der Künste ENSAPC (École Nationale Supérieure d'Arts Paris-Cergy).

Wirken

Anfänge beim Fernsehen und Durchbruch

Anfänge beim Fernsehen und DurchbruchAb 1988 war H. beim französischen Bezahlfernsehsender Canal+ tätig und realisierte als erste Projekte Fernsehbeiträge und Werbefilme, etwa für Reebok. Gemeinsam mit dem Regisseur Dominique Mezerette drehte er 1992 die TV-Komödie "Derrick contre Superman", für die er Fernsehserien-Ausschnitte mit bekannten Figuren wie Derrick, Captain Kirk, Superman oder Starsky & Hutch kombinierte, neu synchronisierte und zu einer Komödie zusammenfügte. Das gleiche Verfahren wendete er in den Canal+-Produktionen "Ça détourne" (1992) oder "La ...