Mohammed Hanif

pakistanischer Schriftsteller und Journalist; Veröffentl. u. a.: "Eine Kiste explodierender Mangos", "Alice Bhattis Himmelfahrt", "Rote Vögel"

* 1965 Okara (n.a.A. November 1964 Okara)

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 30/2019

vom 23. Juli 2019 (se)

Herkunft

Mohammed Hanif wurde 1965 (nach anderen Angaben: Nov. 1964) in Okara, einem Dorf gut 200 Kilometer von der pakistanischen Großstadt Lahore entfernt, geboren. Er wurde als Sohn eines Bauern in der Pandschab-Provinz mit fünf Geschwistern groß.

Ausbildung

H. verließ mit 16 Jahren die Schule und sein Elternhaus und absolvierte eine Ausbildung zum Kampfpiloten bei der pakistanischen Luftwaffe. Später, nach seiner Umsiedlung nach England, absolvierte er an der Universität von East Anglia (UK) ein Creative Writing Program.

Wirken

Arbeit als Journalist

Arbeit als JournalistH. war Pilot der pakistanischen Luftwaffe, bevor er eine journalistische Karriere einschlug. Während seiner Militärzeit hatte er sich als Autodidakt mit der Lektüre zahlreicher Klassiker der Weltliteratur, darunter auch deutsche Autoren wie Böll und Grass, weitergebildet. Begeistert zeigte er sich vor allem von Büchern von Salman Rushdie und von Bertolt Brecht. Als Journalist machte sich H. mit "aufmüpfigen Reportagen" einen Namen (SZ, 12.7.2009), beispielsweise über reiche Araber, die in ...