Monica Bonvicini

italienische Künstlerin; Werk: Fotografien, Zeichnungen, Skulpturen und Installationen

* 1965 Venedig

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 51/2019

vom 17. Dezember 2019 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 47/2022

Herkunft

Monica Bonvicini wurde 1965 in Venedig geboren und wuchs in Brescia auf.

Ausbildung

Angezogen von den sogenannten "jungen Wilden", Künstler um Luciano Castelli, Rainer Fetting, Helmut Middendorf, Bernd Zimmer und Elvira Bach, zog B. 1986 nach Berlin und studierte dort bis 1993 Malerei an der Hochschule der Künste (heute Universität der Künste). Während ihres Studiums ging B. 1991 für ein Jahr an das California Institute of the Arts in Valencia bei Los Angeles, wo sie unter dem Einfluss des Konzeptkünstlers Michael Asher ihren eigenen Stil fand. Ihre ersten Einzelausstellungen mit architektonischen Interventionen zeigte sie bereits 1991 am California Institute of the Arts.

Wirken

Künstlerische Techniken und Themen

Künstlerische Techniken und ThemenB. gehört seit Mitte der 1990er Jahre zu den bedeutendsten Vertretern der internationalen Gegenwartskunst. Sie arbeitet in den Bereichen Fotografie, Zeichnung, Skulptur und Installation. Vorrangig setzte sie sich mit der seit der Renaissance von Männern geprägten Architektur auseinander und setzte die Gender-Theorien der 1990er Jahre künstlerisch um.

Ihren Durchbruch erlebte B., wie ...