Noor Hassanali

Politiker in Trinidad und Tobago; Staatspräsident 1987-1997; zuvor Richter

* 13. August 1918

† 25. August 2006

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 41/1997

vom 29. September 1997 (mi), ergänzt um Meldungen bis KW 39/2006

Herkunft

Noor Mohamed Hassanali wurde am 13. Aug. 1918 als sechstes von sieben Kindern einer muslimischen Familie geboren.

Ausbildung

Er besuchte das Naparima College in San Fernando und studierte von 1943 bis 1947 an der University of Toronto Rechtswissenschaften (B.A.).

Wirken

Im Juni 1948 erhielt H. in Gray's Inn in London die Zulassung als Anwalt, bevor er sich im Aug. 1948 als Rechtsanwalt in Trinidad niederließ. Im März 1953 wurde er dort zum Richter ernannt, als der er in der Folgezeit in verschiedenen Distrikten der britischen Kolonie tätig war, die im Aug. 1962 in die Unabhängigkeit entlassen wurde.

Nachdem H. im Okt. 1960 Mitglied der Kammer des Kronanwalts geworden und im Febr. 1965 zum Stellvertreter des Zweiten Kronanwalts aufgestiegen war, wurde er am 1. März 1966 zum Richter am Obersten Gerichtshof ernannt. Am 1. Juni 1978 wechselte er als Richter zum Appellationsgerichtshof des Obersten Gerichts. Am 14. April 1985 wurde H. in den Ruhestand versetzt, danach war er als Lehrer an der Hugh Wooding Law School tätig und arbeitete ...