Norbert Gstrein

österreichischer Schriftsteller; Werke: Erzählungen, Novellen, Essays, Romane, u. a. "Einer", "Das Register", "Die englischen Jahre", "Das Handwerk des Tötens", "Der Winter im Süden", "Die ganze Wahrheit", "Eine Ahnung vom Anfang", "In der freien Welt", "Als ich jung war"

* 3. Juni 1961 Mils/Tirol

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 05/2023

vom 31. Januar 2023 (sr), ergänzt um Meldungen bis KW 18/2023

Herkunft

Norbert Gstrein wurde am 3. Juni 1961 in Mils/Tirol als Sohn des Hoteliers und Skischulleiters Norbert Gstrein und dessen Ehefrau Maria, geb. Thumer, geboren. Er wuchs mit seinen fünf Geschwistern in Vent auf. Sein Bruder Bernhard Gstrein machte sich später als Skirennläufer (Slalom) einen Namen.

Ausbildung

In Vent besuchte G. 1967-1971 die einklassige Volksschule und wechselte danach an das Realgymnasium in Imst, wo er die ersten drei Jahre im Internat des dortigen Kapuzinerklosters untergebracht war und 1979 die Matura ablegte. Im Anschluss absolvierte G. ein Mathematikstudium in Innsbruck, das er 1984 mit der Diplomarbeit "Ausgleichung von Rückwärts- und Vorwärtseinschnitten für die Rechenanlage CYBER 74 (CDC)", einem Programm zur Gletschervermessung, ...