Oleg Deripaska

russischer Unternehmer und international tätiger Oligarch; Haupteigner des russischen Aluminium-Konzerns RUSAL und dessen Vorläufer, mehrfach Konzernchef und zuletzt 2014-2018 Verwaltungsratspräsident; Gründer der Holding BaSil sowie von deren Tochter, der Investment-Holding En+, bis 2018 auch deren Alleineigner; über diese Beteiligungen in den Sektoren Energie, Bauwirtschaft, Autoherstellung und Versicherungen

* 2. Januar 1968 Dserschinsk/Provinz Gorki

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 39/2018

vom 25. September 2018 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 24/2023

Herkunft

Oleg Wladimirowitsch Deripaska wurde am 2. Jan. 1968 in der Industriestadt Dserschinsk im Süden Russlands geboren und wuchs als Halbwaise in bescheidenen Verhältnissen bei den Großeltern auf.

Ausbildung

An der Moskauer Lomonossow-Universität studierte D. 1985 bis 1993 Theoretische Physik mit Schwerpunkt Quantentheorie und dann bis 1996 Wirtschaftswissenschaften am Plechanow-Institut.

Wirken

Investor in der Aluminiumindustrie

Investor in der AluminiumindustrieSchon im Studium wurde D. im Kontext marktwirtschaftlicher Lockerungen an der Moskauer Waren- und Rohstoffbörse im Metallhandel aktiv. 1992 wurde er Abteilungsleiter der Handelsgesellschaft Aluminprodukt und gewann damit sehr jung Chancen, die der Umbruch in Russland in der Zeit unkontrollierter Privatisierungen unter Präsident Boris Jelzin (1991-1999) bot. Auch die Einheirat in das Umfeld von Jelzin brachten ihm Vorteile. D. bewies Geschick und verdiente gut mit Spekulationen, die durch Kredite und ...