Oliver Hardy

eigtl. Oliver Novelle Hardy; amerikanischer Filmkomiker; bildete ab 1926 mit Stan Laurel eines der berühmtesten Filmkomikerduos "Stan und Ollie" (in Deutschland "Dick und Doof"); drehten zusammen an die 200 Stumm- und Tonfilme, u. a.: "Duck Soup", "Two Tars", "Big Business", "The Music Box", "Die Wüstensöhne", "Dick und Doof in der Fremdenlegion"

* 18. Januar 1892 Atlanta/GA

† 7. August 1957 Hollywood/CA

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 48/1975

vom 17. November 1975 , ergänzt um Meldungen bis KW 19/2019

Wirken

Oliver Hardy (eigentlich Oliver Novelle Hardy) wurde am 18. Jan. 1892 in Atlanta (Georgia) geboren. H., der sich schon als Junge als Straßen- und Zirkussänger betätigte, besuchte kurz das Konservatorium in Atlanta und wechselte dann zur juristischen Fakultät der University of Georgia. Seine Theater-Ausbildung begann H. bereits mit 14 Jahren. 1910 eröffnete er ein eigenes Kino. 1913 stand er in "Outwitting Dad" (Der überlistete Vater) zum ersten Mal vor der Filmkamera.

In den folgenden Jahren drehte H. eine ganze Reihe von Stummfilmen, u.a. bei der Vitagraph und bei Gaumont. Sein großer Durchbruch als Filmkomiker kam aber erst, als ihn der ...