Otto Voisard

deutsch-österreichischer Industriemanager; Vorstandsvors. der MAN AG 1979-1985, zuvor Sprecher der Geschäftsführung der MTU München und der MTU Friedrichshafen

* 18. Mai 1927 Wien

† 11. Mai 1992 Wien

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 28/1992

vom 29. Juni 1992 (st)

Herkunft

Otto Voisard wurde zwar in Wien geboren, verbrachte aber einen Teil seiner Jugend in Berlin.

Ausbildung

Nach Kriegsdienst und Gefangenschaft studierte er von 1946 bis 1951 Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Wien und schloß mit dem Grad eines Dipl.-Ing. ab.

Wirken

Nach Abschluß seines Studiums war V. bei der Österreichischen Alpine Montagnes, Hütte Donawitz, als Betriebsingenieur tätig, bevor er 1954 zur Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG (M.A.N.) wechselte. Er war dort zunächst von 1954 bis 1958 Verkaufs- und Projektingenieur mit den Schwerpunkten Dieselmotoren und Kranbau, dann bis 1963 Assistent des damaligen Vorstandsvorsitzenden Neumann. Sechs Jahre lang, von 1963 bis 1969, leitete V. das Technische Büro der M.A.N. in Hamburg.

Anfang 1969 wechselte V. in die Geschäftsführung der M.A.N.-Turbo. Als im Sommer 1969 die MTU-Gruppe gegründet wurde, eine 50 %ige Beteiligungsgesellschaft der M.A.N., die sich mit Entwicklung, Herstellung und Verkauf von Flugzeugtriebwerken und Hochleistungsdieselmotoren befaßte, wurde V. Sprecher der Geschäftsführung sowohl der MTU München wie auch der MTU Friedrichshafen. Am 1. Okt. 1973 wurde V. ...