Per Haekkerup

dänischer Politiker; Sozialdemokratische Partei; Außenminister 1962-1966; div. weitere Ministerämter, u. a. 1973 Wirtschaftsminister; polit. Redakteur der Zeitung "Social-Demokraten"

* 25. Dezember 1915 Ringsted

† 13. März 1979 Nysted auf Lolland

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 18/1979

vom 23. April 1979

Wirken

Per Haekkerup wurde am 25. Dez. 1915 in Ringsted als Sohn eines Redakteurs und Politikers geboren. Er besuchte die höhere Schule und studierte Staatswissenschaften an der Universität Kopenhagen.

Schon seit 1932 betätigte er sich aktiv in der sozialdemokratischen Jugendorganisation. Während der deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg redigierte er "Frihed", die illegale Zeitschrift der dänischen Sozialdemokratischen Jugendorganisation.

Nach Kriegsende wurde H. Mitglied des Hauptvorstandes der Sozialdemokratischen Partei Dänemarks (1945-52) und Vorsitzender der Sozialdemokratischen Jugendorganisation Dänemarks (1946-52). Er gehörte ferner dem Vorstand einer Arbeitsgemeinschaft für Bildungszwecke an. 1946-54 war er Generalsekretär des Internationalen Bundes der Sozialdemokratischen Jugend und von 1946-50 Stadtverordneter in Kopenhagen.

1955 bis 1956 leitete H. als Sekretär den Informationsdienst der Partei. 1956 bis 1960 betätigte er sich als Redakteur der Wirtschaftsabteilung, später als politischer Redakteur der Zeitung "Social-Demokraten" (späterer Titel "Aktuelt").

Seit 1950 ist H. sozial-demokratisches Mitglied des Folketings (Parlament) und war ab 1955 lange Zeit Mitglied des außenpolitischen Ausschusses. Er ...