Peter Harf

deutscher Ökonom und Manager; Joh. A. Benckiser SE (JAB); seit Beginn der 1980er Jahre Vertrauter der Industriellenfamilie Reimann, CEO und Geschäftsführer der JAB-Benckiser-Holding seit 1996; Gründer der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) 1991; 1993-2001 CEO der Coty; Chairman der Coty (2001-2020); Chairman Anheuser-Busch InBev 2006-2012

* 9. Mai 1946 Köln

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 43/2019

vom 22. Oktober 2019 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 47/2023

Herkunft

Peter Harf wurde am 9. Mai 1946 in Köln geboren. Er wuchs in Armut mit seiner Mutter und einem Großonkel auf, der sehr prägend für ihn wurde.

Ausbildung

H. studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Köln. Nach dem Examen folgten die Dissertation über Geldpolitik und die Promotion 1973. 1974 erwarb er an der Harvard Business School den MBA-Grad.

Wirken

Ab 1974 arbeitete H. in San Francisco für die Boston Consulting Group.

Einstieg bei Benckiser

Einstieg bei Benckiser 1981 kam H. zur Joh. A. Benckiser GmbH mit Sitz in Ludwigshafen (Haushaltsprodukte und Industriezulieferer für Spezialchemie). Ursprung war eine Salmiakhütte in Pforzheim von 1823, auf deren Basis Johann Adam Benckiser ab 1851 mit seinem Schwiegersohn Ludwig Reimann in Ludwigshafen eine Chemiefabrik aufgebaut hatte. Alleineigentümer blieb seither die Familie Reimann. Ab 1954 richtete Ludwig Reimanns Urenkel Albert ...