Prinz Hassan al Rida el Senussi

fr. Thronfolger von Libyen

* August 1928 Benghasi

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 32/1970

vom 27. Juli 1970

Wirken

Prinz Hassan al Rida (el Senussi) wurde im August 1928 in Benghasi geboren. Sein Vater Mohammed Riad el Senussi war ein Bruder und bis zu seinem Tod im Jahre 1955 Thronfolger des seit 1951 in Libyen regierenden und 1969 gestürzten kinderlosen Königs Idris I. Seit 1955 war H. Thronfolger seines Onkels.

Kurz nach der Geburt des jungen H. wurde sein Vater von den damaligen italienischen Kolonialherren nach Italien verbannt. Nach seiner Rückkehr 1930 nach Benghasi stand er bis zum Ende der italienischen Herrschaft 1943 unter Hausarrest. In dieser völlig isolierten Atmosphäre wuchs der junge Prinz auf, von seinem Vater und Privatlehrern notdürftig unterrichtet. Von 1943-51 stand das Land unter alliierter Verwaltung, danach erhietl es als Vereinigtes Königreich Libyen auf Grund eines UN-Beschlusses die volle Unabhängigkeit und in H.s Onkel Idris einen König.

Bald nach dem Abzug der Italiener und Deutschen aus Libyen (1943) ging H. auf die Al-Azhar-Universität in Ägypten. Er widmete sich vor allem religiösen Studien.

1954/55 brach König Idris mit der Sippe seines Onkels Ahmed el Scherif, die einen seiner engsten Vertrauten hatte ...