Rainer Bock

dt. Theater- und Filmschauspieler; Ensemblemitglied am Bayerischen Staatsschauspiel München 2001-2011 und am Stuttgarter Staatstheater 1995-2011; Filme und Fernsehen u. a.: "Das weiße Band - Eine deutsche Kindergeschichte", "Barbara", "A Most Wanted Man", "Atlas", "Das Boot" (Fernsehserie)

* 31. Juli 1954 Kiel

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 06/2020

vom 4. Februar 2020 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 49/2023

Herkunft

Rainer Bock wurde am 31. Juli 1954 in Kiel geboren.

Ausbildung

Nach dem Abitur ging er verschiedenen Tätigkeiten nach, äußerte auch mal den Berufswunsch "blinder Passagier auf einem Bananenfrachter" (vgl. Bühne, 2/2014) und engagierte sich u. a. in der Anti-Atomkraftbewegung. So lebte er einige Zeit in einem Anti-Atomkraft-Dorf, das von der Polizei geräumt wurde. In seiner Heimatstadt Kiel eröffnete B. ein Café mit Kleinkunstprogramm, bevor er sich mit Ende 20 zu einem Schauspielstudium an einer privaten Schule entschloss, die allerdings bald zumachte (ZEIT, 17.4.2019). In dieser Zeit wohnte er in einer WG, zu der auch Axel Prahl gehörte.

Wirken

Theaterlaufbahn

TheaterlaufbahnEin erstes Engagement als Theaterschauspieler erhielt B. 1982 am Theater der Landeshauptstadt Kiel. Als nach einem Jahr der Intendant Günter Tabor das Haus verließ, holte dieser ...