Ramush Haradinaj

kosovarischer Politiker; Ministerpräsident Dez. 2004 - März 2005, erneut von Sept. 2017 - Juli 2019; im April 2001 Gründer und seither Vorsitzender der Allianz für die Zukunft des Kosovo (AAK); ehem. UÇK-Kommandeur

* 3. Juli 1968 Gllogjan bei Dečani

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 08/2020

vom 18. Februar 2020 (kg), ergänzt um Meldungen bis KW 07/2021

Herkunft

Ramush Haradinaj wurde am 3. Juli 1968 in Gllogjan in der Nähe von Dečani im Westkosovo im damaligen Jugoslawien geboren, wo er auch die Schulen besuchte. Er wuchs in einer kinderreichen Bauernfamilie als Ältestes von sieben Kindern auf.

Ausbildung

H. besuchte weiterführende Schulen in Dečani und Gjakova, bevor er 1987 das Gymnasium abschloss. 1988 leistete er zunächst freiwillig Wehrdienst in der jugoslawischen Armee. Schon nach drei Monaten wurde er zum Unteroffizier befördert und als Spezialist für chemische Kampfstoffe eingesetzt. 1989 emigrierte er in die Schweiz und schlug sich u. a. als Bauarbeiter und Kampfsporttrainer durch. Nach seiner Rückkehr in den Kosovo studierte er 2001-2004 mit Diplom-Abschluss Rechtswissenschaften an der Universität Priština, 2006-2007 erwarb er noch einen Master in Verwaltungswissenschaften.

Wirken

Beginn des Kosovo-Konflikts

Beginn des Kosovo-KonfliktsEnde der 1980er Jahre begann die sozialistische Förderative Republik Jugoslawien in ihre bisherigen, nun nach Unabhängigkeit strebenden ...