Rebecca Harms

deutsche Politikerin; BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN; MdEP 2004-2019; Co-Vors. der "Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz" im EP ab 2009-2016; Sprecherin der deutschen Bündnisgrünen im EP 2004-2009; Mitgl. im Parteirat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 1998-2015; MdL in Niedersachsen 1994-2004, Fraktionsvors. im Landtag 1998-2004; gilt als Vertreterin der ersten Grünen-Generation und des Realo-Flügels; Mitgl. im Rundfunkrat des NDR 1998-2010

* 7. Dezember 1956 Hambrock bei Uelzen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 21/2021

vom 25. Mai 2021 (se)

Herkunft

Rebecca Harms wurde am 7. Dez. 1956 in der niedersächsischen Gemeinde Hambrock (1971 in die Stadt Uelzen eingegliedert) geboren.

Ausbildung

H. besuchte das Gymnasium in Uelzen, wo sie 1974 ihr Abitur ablegte. Später zog sie mit Freunden auf einen leerstehenden Bauernhof im Landkreis Lüchow-Dannenberg, dem Kern des Wendlandes nahe der innerdeutschen Grenze zur DDR (1949-1990), wo sie Subsistenzwirtschaft betreiben wollten. Eine Ausbildung zur Baumschul- und Landschaftsgärtnerin in Uelzen schloss H. 1979 erfolgreich ab.

Wirken

Politischer Anfang im Wendland

Politischer Anfang im WendlandSchon 1971 wurde H. jugendpolitisch und in der Arbeitsgemeinschaft Sozialpolitischer Arbeitskreise (AG SPAK) aktiv. Als 1977 die Bundesregierung unter Helmut Schmidt (SPD) und die niedersächsische Landesregierung unter Ernst Albrecht (CDU) entschieden, um einen unterirdischen Salzstock in der Nähe des Wendlanddorfes ...