Richard Bohringer

französischer Schauspieler und Drehbuchautor; Filme u. a.: "Die letzte Metro", "Diva", "Am großen Weg", "Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber", "Tolle Zeiten...", "Das Parfum von Yvonne"; auch Romane und Theaterstücke

* 16. Januar 1941 Moulins/Allier (n.a.A. 16. Januar 1942 Moulins/Allier)

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 37/2006

vom 16. September 2006 (hy), ergänzt um Meldungen bis KW 50/2015

Herkunft

Richard Bohringer wurde am 16. Jan. 1941 (n. a. A. 1942) in Moulins (Allier) als Sohn eines deutschen Besatzungssoldaten und einer Französin geboren. Als die Eltern nach Deutschland zogen, wuchs B. bei seiner Großmutter in Paris auf, verließ aber bereits mit 16 Jahren sein Zuhause.

Ausbildung

Seine jugendliche Sturm- und Drangzeit, so hieß es, habe B. als Hippie auf der Straße verbracht, wo er sich mit diversen Jobs als Boxer, Bluessänger und Lastwagenfahrer über Wasser hielt und mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen hatte. Bereits in jungen Jahren fing B. an, Romane und Theaterstücke zu schreiben. Sein Stück "Zorglub" wurde 1966 sogar in Paris aufgeführt.

Wirken

Nach weiteren ziellos verbrachten Jahren habe ihm, so B.s Resümee, schließlich "der Film (...) das Leben gerettet...