Richard Deacon

britischer Künstler; einer der bedeutendsten zeitgenössischen Bildhauer; Werke: Plastiken, Objekte, Installationen; auch Lehrtärigkeit, u. a. fr. Prof. an der Kunstakademie Düsseldorf

* 15. August 1949 Bangor/Wales

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 04/2012

vom 24. Januar 2012 (hy), ergänzt um Meldungen bis KW 30/2021

Herkunft

Richard Deacon wurde am 15. Aug. 1949 in Bangor/Wales geboren. Sein Vater war bei der britischen Armee und D. verbrachte seine Kindheit in England, Sri Lanka und den USA.

Ausbildung

Von 1968 bis 1969 besuchte er das Somerset College of Arts in Taunton. Danach studierte er bis 1972 Kunst an der St. Martins School of Art, von 1974 bis 1977 am Royal College of Art (M.A. 1977) und im Anschluss daran bis 1978 in Teilzeit Kunstgeschichte und Philosophie an der Chelsea School of Art in London.

Wirken

Frühe Prägung durch die St. Martins School - Wandel unter politischem Einfluss

Frühe Prägung durch die St. Martins School - Wandel unter politischem Einfluss D.s künstlerischer Werdegang wurde zunächst durch seine Zeit an der St. Martins School of Art - damals eine der bekanntesten Kunsthochschulen Großbritanniens - geprägt. An dieser von den "New Generation"-Bildhauern beeinflussten Schule vollzog sich in den 70er Jahren, beeinflusst von den ...