Richard Grenell

amerikanischer Diplomat und PR-Berater; kommissarischer Direktor der US-Nachrichtendienste (DNI, Febr. - Mai 2020); US-Botschafter in Deutschland 2018-2020; Selbständiger PR- u. Politikberater 2008-2017; Sprecher des US-Botschafters bei den Vereinten Nationen 2001-2008

* 18. September 1966 Jenison/MI

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 22/2020

vom 26. Mai 2020 (jb), ergänzt um Meldungen bis KW 05/2022

Herkunft

Richard Grenell wurde am 18. Sept. 1966 in Jenison im US-Bundesstaat Michigan geboren. Er wuchs mit einem Bruder und zwei Schwestern in einem evangelikalen Elternhaus auf.

Ausbildung

G. absolvierte einen Bachelor-Studiengang in Government and Public Administration am Evangel College in Springfield, Missouri, und erlangte einen Master-Abschluss in Public Administration an der renommierten John F. Kennedy School of Government der Harvard University.

Wirken

Sprecher des US-Botschafters bei der UNO (2001-2008)

Sprecher des US-Botschafters bei der UNO (2001-2008)G. vertrat als Pressesprecher verschiedene republikanische Politiker und Abgeordnete, wie z. B. den ehem. Gouverneur des Bundesstaates New York, George Pataki, die frühere Bürgermeisterin von San Diego, Susan Golding, oder die Kongressabgeordneten Mark Sanford und Dave Camp. 2001 wurde G. von US-Präsident George W. Bush zum Sprecher des US-Botschafters bei den Vereinten Nationen (UNO) berufen. In dieser Funktion diente er unter vier US-Botschaftern bis 2008 und ist damit der am längsten ...