Richard Gruner

deutscher Unternehmer; bis 1969 Geschäftsführender Gesellschafter des Verlags "Gruner + Jahr GmbH & Co"; 1965 mit John Jahr und Gerd Bucerius dessen Mitgründer; danach Investor in den USA und zeitweilig größter Einzelaktionär der American Airlines

* 25. Dezember 1925 Hamburg

† 13. Januar 2010 Liechtenstein

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 23/2010

vom 8. Juni 2010 (cs)

Herkunft

Richard Gruner stammte aus Hamburg, sein Vater war Kaufmann und Druckerei-Besitzer.

Ausbildung

G. besuchte eine Oberschule in Hamburg und das Conradinum, eine angesehene Oberrealschule bei Danzig. Dann absolvierte er eine Ausbildung bei der alteingesessenen Hamburger Druckerei Broschek & Sohn.

Wirken

Kurz nach Abschluss der Lehre musste G. 1946 nach dem Unfalltod seines Vaters die Druckerei Gruner & Sohn in Itzehoe (Schleswig-Holstein) übernehmen, die damals sieben Mitarbeiter beschäftigte (vor dem Krieg als Drucker von Reemtsma-Zigarettenbildchen waren es weit über 100 gewesen). Immerhin konnte G. eine gerade gepachtete Tiefdruck-Rotationsmaschine nutzen, um die Firma auf den Zeitschriftendruck in Massenauflage auszurichten.

Den unternehmerischen Schwerpunkt verlegte G. bald nach Hamburg. Als zukunftsweisend erwies sich nämlich der Auftrag, im Druckhaus in Itzehoe für Henri Nannen und dessen gleichnamigen Hamburger Verlag die 1948 eingeführte Wochenzeitschrift "stern" zu drucken, mit einer Auflage von wöchentlich 500.000 Exemplaren (1950). 1950 ...