Richard Hasemann

deutscher Schriftsteller

* 12. Juli 1905 Kaiserslautern

† 1986

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 11/1956

vom 5. März 1956 , ergänzt um Meldungen bis KW 01/1987

Herkunft

Richard Hasemann wurde 1905 in Kaiserslautern geboren.

Ausbildung

H. besuchte die Oberrealschule in Kaiserlautern. Von 1922-1925 war er dort als Banklehrling bei der Rheinischen Kreditbank beschäftigt und bereitete sich nebenher auf das Abitur vor, das er 1925 ablegte. Danach studierte er als Werkstudent bis 1929 Jura an den Universitäten Heidelberg und München und bestand 1929 bzw. 1932 die beiden juristischen Staatsprüfungen. 1932 promovierte er in Heidelberg zum Dr. jur.

Wirken

Von 1929-1932 absolvierte H. als Referendar in Kaiserslautern und München den juristischen Vorbereitungsdienst und trat anschliessend in den Notariatsdienst in Kaiserslautern, Augsburg, München und Aschaffenburg. Ab Juni 1937 war er als bayrischer Notar tätig.

H., der schon in den Jahren 1935-1938 militärische Übungen abgeleistet hatte, wurde bei Beginn des 2. Weltkrieges als Leutnant der Reserve einberufen und war zunächst Besatzungssoldat in Polen, später in Südfrankreich. Wiederholte freiwillige Meldungen zur Fronttruppe hatten keinen Erfolg. Nach Böhmen versetzt, wurde er Anfang 1941 nach seinen eigenen Angaben wegen Alkoholexzessen aus dem Offizierskorps entlassen und nahm dann als einfacher Soldat bei der Infanterie am Russlandfeldzug an der ...