Robert Raeber

Schweizer Industriemanager; Vorstandsvors. der Nestlé AG Deutschland 1992-1996; Generaldirektor für das Europageschäft der Nestlé AG 1997-2001; AR-Vors. der Nestlé AG Deutschland 1997-2007; Verwaltungsratspräsident des Schweizer Spezialchemiekonzerns Clariant AG 2002-2006

* 20. Juli 1936 Baden bei Zürich

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 30/2002

vom 15. Juli 2002 (hy), ergänzt um Meldungen bis KW 20/2007

Herkunft

Robert Raeber wurde am 20. Juli 1936 in Baden bei Zürich geboren.

Ausbildung

R. absolvierte ein betriebswirtschaftliches Studium mit Abschluss als Dipl.-Kfm.

Wirken

Erste Berufserfahrungen, vor allem im Marketing, sammelte R. als Management-Trainee beim Lebensmittelkonzern Unilever. Später war er Geschäftsführer in einer europäischen Werbeagentur-Gruppe. 1967 wurde er in der Schweiz Mitarbeiter des internationalen Nestlé-Konzerns, zunächst als Marketing-Koordinator in Europa, tätig. 1974 wurde er Chef der "Kulinarischen Division" (Maggi) bei der französischen Nestlé-Gesellschaft in Paris, später kaufmännischer Direktor von Vittel, ebenfalls in Frankreich. Ab 1979 war R. bei den Nestlé-Gesellschaften in der Bundesrepublik beschäftigt. Er übernahm zunächst die Leitung der Blaue Quellen Mineral- und Heilbrunnen AG, Rhens, einer sehr erfolgreichen Getränkegruppe des Nestlé-Konzerns, 1984 wurde ihm zusätzlich die Verantwortung für die Nestlé Erzeugnisse GmbH übertragen, die hauptsächlich im Kaffee- und Kakaobereich tätig ist. Dazu kam im Jan. 1990 noch der Vorsitz der Geschäftsführung der ...