Saralisa Volm

deutsche Schauspielerin, Filmproduzentin, Regisseurin, Kuratorin und Autorin; Filme u. a.: "Fikkefuchs", "Schweigend steht der Wald"; Bücher: "Mamabeat", "Das ewige Ungenügend"

* 24. Juni 1985 Hechingen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 38/2023

vom 19. September 2023 (mf)

Herkunft

Saralisa Volm wurde am 24. Juni 1985 in Hechingen nahe Tübingen geboren und wuchs in Freising auf. Nach der Scheidung der Eltern lebte sie zunächst bei der Mutter in Sindelfingen, dann beim Vater in Bad Tölz.

Ausbildung

V. studierte Kunstgeschichte und Philosophie (Master 2022).

Wirken

V. arbeitet als Schauspielerin, Filmproduzentin, Regisseurin, Kuratorin und Autorin. Seit 2015 produziert sie mit ihrer Firma "Poison" eigene Filme und Kulturprojekte, darunter auch Ausstellungen.

Wirken als Schauspielerin

Wirken als Schauspielerin2006 wurde V. als Schauspielerin von Regisseur Klaus Lemke entdeckt, der bekannt dafür war, stets mit Laien und ohne Drehbuch und Fördergelder zu drehen. Er setzte V., die in Filmrezensionen mehrfach als seine "Muse" bezeichnet wurde (vgl. u. a. FAZ, 17.6.2011), auch als Regie- und Produktionsassistentin ein. Eine Hauptrolle übernahm sie u. a. in dem recht erfolgreichen Lemke-Film "Finale" (2007) vor dem Hintergrund der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland 2006 als attraktive Gelegenheitshostess, die sich ...