Sebastian Hartmann

deutscher Politiker (Nordrhein-Westfalen); Landesvorsitzender der SPD Juni 2018 - März 2021; MdB ab 2013

* 7. Juli 1977 Oberhausen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 28/2021

vom 13. Juli 2021 (kg), ergänzt um Meldungen bis KW 12/2022

Herkunft

Sebastian Hartmann wurde als Sohn eines Lehrers am 7. Juli 1977 in Oberhausen geboren und wuchs in Bornheim-Sechtem (Rhein-Sieg-Kreis) auf. Er hat einen jüngeren Bruder.

Ausbildung

Nach dem Besuch des Clara-Schumann-Gymnasiums in Bonn (1988-1997) leistete H. von 1997 bis 1998 Zivildienst beim Willi-Eichler-Bildungswerk. Anschließend studierte er - zeitweise als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung - Rechtswissenschaften an der Universität Köln (ohne Abschluss).

Wirken

Bereits während des Studiums hatte H. begonnen, freiberuflich als Organisationsberater und Trainer tätig zu werden. Berufliche Erfahrungen sammelte er u. a. 2002-2004 als persönlicher Referent und Büroleiter der Bundestagsabgeordneten Ulrike Merten (SPD). Später arbeitete er in einer großen Unternehmensberatung sowie in der Geschäftsführung eines Projekts zur bürgerschaftlichen Partizipation mit. Schließlich nahm H. von einer juristischen Karriere Abstand und machte die Personal- und Organisationsberatung sowie das Coaching zu seinem Beruf.

Partei- und kommunalpolitisches Engagement

Partei- und kommunalpolitisches Engagement1993 trat H. in die SPD ein und wurde zunächst bei den Jusos aktiv (u. a. Vorsitzender der Jusos im Rhein-Sieg-Kreis). 2004 wurde er Vorsitzender der ...