Sergej F. Bondartschuk

russischer Filmschauspieler und -regisseur; Filmrollen u. a. in "Admiral Uschakow", "Othello", "Ein Menschenschicksal"; Regiearbeiten u. a.: "Krieg und Frieden", "Onkel Wanja" (auch Darsteller); "Stiller Don" (TV-Serie)

* 25. September 1920 Byelozerka/Region Odessa

† 20. Oktober 1994 Moskau

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 01/1995

vom 26. Dezember 1994 (lö)

Herkunft

Sergej Fjedorowitsch Bondartschuk war als Sohn eines ungelernten Arbeiters geboren, der zur Zeit von B.s Geburt im fernen Kronstadt bei der Roten Marine diente. Später wechselte die Familie in die Bezirksstadt Taganrog, wo B.s Vater Arbeit in einer Lederfabrik fand. Bereits mit acht Jahren wollte B. Schauspieler werden. Seine Begeisterung für das Theater konnte er durch den Umzug der Familie in den kleinen Ort Jejsk vorübergehend nicht pflegen.

Ausbildung

Nach Abschluß der Schule in Taganrog reiste B. mit einem Freund nach Moskau, um die Aufnahmeprüfung an der dortigen Theaterschule abzulegen. Überraschend mutlos geworden, kehrten beide einen Tag vor den Prüfungen in die Heimat zurück. 1938 legten beide die Prüfung an der Theaterschule von Rostow am Don ab. 1942 meldete sich B. freiwillig zur Roten Armee. Er war wegen seiner klangvollen Stimme vor allem als Deklamator eingesetzt und wurde ...