Sher Bahadur Deuba

nepalesischer Politiker; Nepali Congress (NC); Premierminister Juli 2021 - Dez. 2022 (5. Amtszeit); davor Juni 2017 - Febr. 2018, 1995-1997, 2001-2002 und 2004-2005; NC-Vorsitzender ab März 2016

* 12. Juni 1946 Angra/Bezirk Dadeldhura

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 16/2023

vom 18. April 2023 (la)

Herkunft

Sher Bahadur Deuba wurde am 12. Juni 1946 in Angra (Bezirk Dadeldhura) im Westen Nepals geboren.

Ausbildung

Er studierte Politische Wissenschaften an der Tribhuvan-Universität in Kathmandu und war dort 1965 Vorsitzender des Far Western Students Committee. 1988-1990 vervollständigte er seine Ausbildung als Research Fellow an der London School of Economics und war auch Stipendiat der deutschen Friedrich-Ebert-Stiftung.

Wirken

Politische Anfänge

Politische AnfängeAb 1966 engagierte sich D. in der Politik, zunächst als Studentenführer: Er war 1970 Gründungsmitglied und zeitweise Vorsitzender der Nepal Students' Union, der Studentenorganisation der Nepalesischen Kongresspartei (Nepali Congress; NC bzw. NCP). D. ist wegen seines Kampfes gegen das undemokratische Panchayat-System mehrfach verhaftet worden und verbrachte bis 1985 insgesamt neun Jahre wegen politischer Aktivitäten in Haft. Er war auch in der Demokratiebewegung des Jahres 1990 aktiv. Die fortschrittlichen Kräfte erreichten, dass der damalige König Birendra unter Druck der Massen das die konservativen Kräfte begünstigende Panchayat-System durch ein in der neuen Verfassung ...