Simon J. H. Gray

britischer Dramatiker und Hochschullehrer; Werke u. a.: "Wise Child", "Butley", "Otherwise Engaged", "Quartermaine's Terms", "The Late Middle Classes"

* 21. Oktober 1936 Hayling Island/Hampshire

† 6. August 2008 London

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 14/2009

vom 31. März 2009 (re)

Herkunft

Simon James Holliday Gray wurde 1936 in Hayling Island, Hampshire (England), geboren. Sein Vater stammte von kanadischen Eltern ab und war Arzt, seine Mutter Hausfrau. In seiner Jugend lebte G. abwechselnd in England und Kanada, u. a. verbrachte er die Zeit des Zweiten Weltkrieges bei seinen Großeltern in Montreal.

Ausbildung

Nach der Rückkehr nach England und erfolgreicher Beendigung der Schule in Westminster übersiedelten seine Eltern wieder nach Kanada, wo G. die Dalhousie University in Halifax, Nova Scotia besuchte und mit der ersten Abschlussprüfung (B.A. Degree) erfolgreich beendete. Nach einjährigem Aufenthalt an der Universität von Clermont-Ferrand in Frankreich schloss er 1961 am Trinity College in Cambridge mit dem Master of Arts Examen ab.

Wirken

1960 bis 1964 war G. als Lektor an der Universität von British Columbia in Vancouver tätig. 1965 wechselte er zur Englischen Fakultät (Queen Mary) der Londoner Universität, wo er bis 1984 englische Literatur des ...