Sir Simon Rattle

britischer Dirigent und Orchesterleiter; Chefdirigent von Symphonieorchester und Chor des Bayerischen Rundfunks ab 2023; Gastdirigent bei den Prager Philharmonikern ab der Spielzeit 2024/2025; Chefdirigent des London Symphony Orchestra 2017-2023; Chefdirigent der Berliner Philharmoniker 2002-2018; Chef der Salzburger Osterfestspiele 2006-2012; Chefdirigent des City of Birmingham Symphony Orchestra 1990-1998

* 19. Januar 1955 Liverpool

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 45/2023

vom 7. November 2023 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 07/2024

Herkunft

Simon Denis Rattle wurde am 19. Jan. 1955 in Liverpool geboren und wuchs in einem musikalischen Elternhaus auf. Sein Vater, Denis Guttridge Rattle, war Reserveleutnant der Marine im Zweiten Weltkrieg gewesen und führte ein eigenes Handelsunternehmen, bis er sich mit 50 Jahren für den Beruf des Englisch- und Musiklehrers entschied. Früh begeisterte sich R. für Musik und soll sich bereits mit sieben Jahren mit Büchern wie Hector Berlioz' "Treatise on Instrumentation" beschäftigt haben. R.s ältere Schwester Susan (geb. 1946) ist Autistin und durch eine angeborene Muskelschwäche leicht behindert.

Ausbildung

Als Kind lernte R. Schlagzeug, Klavier und Geige. Mit zehn Jahren spielte er bereits als Percussionist im Liverpooler Merseyside Youth Orchestra mit. Während seiner vielen Konzertbesuche des Royal Liverpool Philharmonic Orchestra reifte sein musikalisches Wissen und nach ...