Sir Peter Ratcliffe

britischer Mediziner; Nephrologe; Nobelpreis für Medizin 2019 zus. mit William Kaelin und Gregg Semenza für die Entdeckung von Mechanismen der Sauerstoffaufnahme von Zellen

* 14. Mai 1954 Morecambe

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 50/2019

vom 10. Dezember 2019 (bc), ergänzt um Meldungen bis KW 41/2019

Herkunft

Sir Peter John Ratcliffe wurde am 14. Mai 1954 im nordwestenglischen Küstenort Morecambe als Sohn von William und Alice Margaret Ratcliffe geboren und wuchs im Norden der Grafschaft Lancashire auf.

Ausbildung

R. besuchte die Royal Grammar School in Lancaster (Lancashire), die er 1971 mit hervorragenden Leistungen in den Fächern Mathematik, Chemie und Physik beendete. Seinen anfänglichen Plan, sich beruflich in Richtung chemische Industrie zu orientieren, ließ R. auf Anraten seines Schulleiters fallen, der ihm stattdessen eine Karriere als Mediziner nahelegte (vgl. www.zeit.de, 7.10.2019). Mit einem Stipendium für das Gonville and Caius College der University of Cambridge nahm R. 1972 ein Medizinstudium auf, das er 1978 am St. Bartholomew's Hospital Medical College der Queen Mary University in London mit Auszeichnung als Bachelor der Medizin und Chirurgie (MB ChB) abschloss. Im Anschluss spezialisierte er sich als Jungarzt an verschiedenen Londoner Forschungskrankenhäusern auf die Untersuchung von Bluthochdruck- und Nierenerkrankungen (Nephrologie) und promovierte 1987 in Cambridge ...