Sir Alexander Grantham

Gouverneur von Hongkong

* 15. März 1899

† 4. Oktober 1978

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 34/1954

vom 16. August 1954

Wirken

Alexander William George Herder Grantham wurde am 15. März 1899 geboren und erhielt seine Erziehung am Wellington College und an der Königlichen Militärakademie in Sandhurst. Im Jahre 1917 trat er bei dem 18. Husarenregiment ein.

Danach studierte er Jura am Pembroke College in Cambridge, graduierte zum Master of Arts und war ab 1922 im Verwaltungsdienst der Kolonie Hongkong tätig.

Im Jahre 1934 wurde er am Inner Temple in London bei Gericht als Anwalt zugelassen und besuchte gleichzeitig das Kaiserliche Verteidigungs-College ebenda. Von 1935-1938 war er Kolonialbeamter auf den Bermudas und anschliessend in gleicher Eigenschaft bis 1941 auf Jamaica tätig. Es folgte seine Ernennung als Chefsekretär des britischen Kolonialdienstes in Nigeria von 1941-1944, in welchem Jahr er Gouverneur der Fiji-Inseln und gleichzeitig Hochkommissar für den westpazifischen Raum wurde.

Als Sir Mark Aitchison Young im Jahre 1947 von seinem Posten als Gouverneur der Kronkolonie Hongkong zurücktrat, wurde Sir A. zu seinem Nachfolger ernannt. Seine Amtsperiode wäre 1953 abgelaufen gewesen, wurde aber infolge seiner besonderen Eignung und der Popularität, die er auf diesem Posten errang, bis 1955 verlängert.

Anschrift: Government House, Hong ...