Sir William Deane

australischer Jurist und Politiker; Generalgouverneur (1996-2001)

* 4. Januar 1931 Melbourne

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 34/2001

vom 13. August 2001 (gi)

Herkunft

Sir William Deane wurde am 4. Jan. 1931 in Melbourne geboren.

Ausbildung

Seine Schulausbildung erhielt D. am St. Christopher's Convent in Canberra und am St. Joseph's College in Sydney. Nach einem Studium an der Sydney University und kurzer Tätigkeit im Büro des Generalstaatsanwaltes in Canberra studierte er Internationales Recht in Europa. 1955 erhielt er das Abschlussdiplom der The Hague Academy of International Law.

Wirken

Zurück in Sydney arbeitete D. eine Zeit lang für die Firma Minter Simpson & Co., darüber hinaus unterrichtete er 1956-1961 Internationales Recht an der Sydney University. 1957 absolvierte er die Zulassungsprüfung zum Anwalt. 1966 bekam er die Würde eines "Queen's Counsel" verliehen.

Im Febr. 1977 wurde D. zum Richter des Supreme Court von New South Wales berufen. Noch im gleichen Jahr folgte die Berufung zum Richter am neu geschaffenen Bundesgerichtshof (Federal Court) von Australien. Dieser war eingerichtet worden, um den Hohen Gerichtshof (High Court) als oberste Rechtsprechungsinstanz, vergleichbar mit einem Verfassungsgericht, zu entlasten. Der Federal Court übernahm die Funktionen der bisher getrennten Bundesgerichte für Arbeitsrecht und für Konkursangelegenheiten; darüber hinaus ...