Stefan Quandt

deutscher Unternehmer und Wirtschaftsingenieur; u. a. Alleinaktionär und Aufsichtsratsvorsitzender Delton AG, Großaktionär und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender (seit 1999) von BMW; Mitglied der Unternehmerdynastie Quandt

* 9. Mai 1966 Frankfurt am Main

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 19/2016

vom 10. Mai 2016 (hr), ergänzt um Meldungen bis KW 12/2024

Herkunft

Stefan Norbert Quandt wurde am 9. Mai 1966 in Frankfurt am Main geboren, wuchs in Bad Homburg auf und entstammt der dritten Ehe des Großindustriellen Herbert Quandt (1910-1982) mit Johanna, geb. Bruhn. Er ist ein Enkel von Günther Quandt (1881-1954), der mit zahlreichen Beteiligungen in verschiedenen Wirtschaftszweigen das Fundament für das umfangreiche Industrievermögen der Familie Quandt legte, die im Laufe von über 100 Jahren zu einer der mächtigsten Wirtschaftsdynastien Europas wurde (Näheres zur Geschichte der Unternehmerfamilie Quandt auch unter Susanne Klatten und Johanna bzw. Herbert Quandt).

Ausbildung

Nach Abitur und Wehrdienst (beim Nachschubbataillon 5 in Wetzlar) studierte Q. von Okt. 1987 bis Jan. 1993 an der Universität (TH) Karlsruhe und schloss als Diplom-Wirtschaftsingenieur ab. Seine Diplomarbeit befasste sich mit einem Thema aus der Logistik. Nach seiner akademischen Ausbildung absolvierte er Praktika bei der Boston Consulting Group in München sowie bei der zum Quandt-Imperium gehörenden DataCard Corp. in Minneapolis (USA), einem führenden ...